RENSON_COM_NEG_PANT.gifRENSON® HEADQUARTERS
Industriezone 2 Vijverdam • Maalbeekstraat 10 • B-8790 WAREGEM
Tel +32 56 62 71 11 • Fax +32 56 60 28 51

Sonnenschutz und Fassadenverkleidung folgen den Kurven des Gebäudes

Renson bietet neue architektonische Perspektiven mit gebogenen Lamellen

Die architektonische Grenze zwischen dem Wohn- und dem Objektbereich verwischt. Das Ergebnis ist eine gegenseitige Befruchtung, die für viele neue Ansätze, originelle Lösungen und anspruchsvolle Designs für beide Zielgruppen sorgt. Eine wachsende Nachfrage nach Fassadenverkleidungen und strukturellem Sonnenschutz aus gebogenem Aluminium ist eine direkte Folge davon. Renson reagiert hierauf mit einer architektonischen Lösung mit gebogenen Lamellen.

Fassadenverkleidung: für Innen- und Außenbereiche von Industrie- und Wohngebäuden

Eine mit Aluminiumlamellen verkleidete Wand ist nicht nur langlebig, sondern sieht auch sehr elegant aus. Vor allem, wenn auch Türen, Fenster und Garagentore nahezu unsichtbar integriert sind. Dass Renson auch gebogene Ausführungen der Lamellen anbieten kann, schafft viele neue Möglichkeiten, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Der Ausgangspunkt ist der gleiche: Die Lamellen sind an vertikalen Profilen befestigt und können verwendet werden, um Gebäudeausrüstung zu verbergen, ohne den freien Luftdurchlass zu beeinträchtigen, aber auch um das Gebäude vor Regen, Wind und Schädlingen zu schützen und es akustisch abzuschirmen. Außerdem kommt das Design des Lamellenprofils auch ästhetisch zu seinem Recht, selbst in Innenräumen, wo es durch indirekte Beleuchtung hervorgehoben wird.

Sonnenschutz folgt der Form jedes Gebäudes

Wer strukturellen Sonnenschutz (ein festes Vordach über dem Fenster, Lamellen oder Schiebeläden vor den Fenstern) gegenüber Textilsonnenschutz vorzieht, entscheidet sich ohnehin für einen architektonischen Blickfang. Wenn das Gebäude geschwungene Formen besitzt, ist es ein absoluter Mehrwert, dass die Aluminiumstrukturen der Form des Gebäudes folgen. Dadurch, dass Renson seine Aluminiumlamellen bis zu einem Mindestradius von 500 mm biegen kann, können noch mehr Ideen in der Praxis realisiert werden.

Umfangreicher Maschinenpark und Projektteam für alle Maßanfertigungen

Mit einer Lösung für jede architektonische Anwendung mit Krümmungen reagiert Renson auf die wachsende Nachfrage nach gebogenen Lamellen für Fassadenverkleidungen und Sonnenschutz. Davon zeugen die Referenzen mit Linius-Lamellenwänden und den strukturellen Sonnenschutzsystemen Icarus und Sunclips. Renson setzt auch weiterhin darauf, denn neben einem angepassten Maschinenpark arbeitet das Team „Customized Solutions through Innovations“ von Renson auch für gebogene Anwendungen wie diese für jedes Projekt eine maßgeschneiderte Lösung aus.

Linius – Alpha-Rotex-Geschäftsgebäude – Frankfurt (Deutschland):

  • L.050HF-Lamellen, gebogen entsprechend dem Radius des Gebäudes und angepasst, um in den Falz zu passen
  • Blindnieten lackiert in der Farbe der Lamellen
  • Schwarz eloxierter Insektenschutz eingespannt zwischen dem Lamellenhalter und dem U-Bügel
parijs_frankrijk

Sunclips – Hochschule Essec Nautile – Paris (Frankreich)

  • Sunclips-Classic-Lamellen
  • Die gebogenen Lamellen wurden für eine schnellere Montage auf der Baustelle in vormontierten Kassetten geliefert

Icarus – AZ Jan Palfijn – Gent (Belgien)

  • ICP.200 und ICP.300 (Zierleistenprofil) Lamellen sind an beiden Seiten sichtbar
  • Die Profile wurden speziell gehärtet, um den Radius der Biegung zu erreichen und die Profile dennoch gleichzeitig glatt zu halten
  • Die gebogenen Lamellen mussten gleichmäßig über alle Ecken des Gebäudes verlaufen